Tipp 1: Bezahle Deinen Kaffee bargeldlos

Axel Telzerow Allgemein, Smartphones

Für Kaffee-Junkies und Palo Alto-Entdecker ein Muss


Die erste US-App auf meinem (Android-)Smartphone ist die Starbucks-App. Mit bargeldlosem Bezahlen, Store-Locator und vor allem dem Rewards-Programm ist die App bei mir als Kaffee-Junkie täglich im Einsatz. Die einzige Schwierigkeit besteht darin die Starbucks-Card mit einer deutschen Kreditkarte oder einem deutschen PayPal-Account aufzuladen. Das funktioniert in der App nicht. Der einfachste Umweg führt über eine Visa oder Mastercard-Prepaid-Karte, die z.B. an jedem Postoffice erhältlich ist. Eine Aufladung mit mindestens 100 Dollar ist hier sinnvoll, da Starbucks leider ebenso teuer wie lecker ist. Das Rewards-Programm selber ist äußerst motivierend, erst sind es nur 5 Sterne bis zum Green-Level, dann weitere 25 zum Gold-Level. Den will ich bis zu meiner Abreise noch erreichen, aber was sind schon 30 Espresso Doppio, Caffè Latte Grande oder Iced Chai Tea Latte?! Von der Axel Springer Mansion in der Cowper Street ist die nächste Starbucks-Filiale in der Middlefield Road übrigens nur 500 Meter entfernt. Einfach mal vorbeigehen.